Gran Canaria, Kanarische Inseln
 
 
 
Puerto de Mogán

Ein wunderschöner Hafenort im Süden von Gran Canaria ist Puerto de Mogán der sich um die Gemeinde Mogán gebildet hat die rund 22.000 Einwohner hat. Zwischen 1983 bis 1988 entstand der Hafenort Puerto de Mogán nach den Plänen von Raphael Neville. Da es in Puerto de Mogán viele Kanäle gibt wird der Ort auch als Klein Venedig oder Venedig des Südens bezeichnet. Sehr schön sind die zahlreichen kleinen Gassen die sich durch den Ort ziehen. In den letzten Jahren wurde sehr viel gebaut in Puerto de Mogán und dort darf kein Haus höher als zwei Stockwerke sein damit man den einzigartigen Charme des Hafenortes erhalten kann. Puerto de Mogán ist nämlich eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit auf Gran Canaria die man sich auch während einer Inselrundfahrt auf Grand Canaria anschaut. In der Regel legt man einen Zwischenstopp ein damit man sich den Hafenort einmal anschauen kann. Viele Hotels und Einkaufszentren haben sich in der Umgebung von Puerto de Mogán angesiedelt da sich dort immer viele Touristen aufhalten. Der größte Teil des Hafens nimmt allerdings der Yachthafen ein und viele reiche haben dort ihre Yacht stehen. Der Hafenort Puerto de Mogán ist touristisch sehr gut erschlossen mit Restaurants, Cafes und Geschäften wo man sich Souvenirs kaufen kann. Die romantischen kleinen Brücken, Kanäle und liebevoll restaurierten Häuser sind einfach wunderschön anzuschauen in Puerto de Mogán. Viele Touristen setzen sich dort in ein Cafe und genießen dort die Aussicht. Puerto de Mogán ist sehr gut mit dem Mietwagen, öffentliche Verkehrsmittel zu erreichen und ist nur 30 Kilometer von Playa del Ingles entfernt.